Kirchenkreis  
Pfarrämter  
Pfarramtssuche  
Kinder im Kirchenkreis  
Jugendliche im Kirchenkreis  
Studierende  
Musik im Kirchenkreis  
Taufe, Konfirmation, Trauung, Bestattung  
Diakonische Einrichtungen und Seelsorge  
Ehrenamtsakademie  
Verwandte Homepages  
   
Zum Kalender  
   
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit  
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Immanuel, Immanuel!

Musicalprojekt bereitet sich intensiv auf diesjährige Tournee vor

Immanuel-Proben
Bemerkenswert sind die opulenten Tierkostüme das diesjährige Musical

Mit der Probenwoche im brandenburgischen Hirschluch während der Osterferien gehen die Vorbereitungen des Musicalprojekts Altmark für die diesjährige Musical-Tournee in den Endspurt. Das aktuelle Stück von Veronika te Reh und Wolfgang König entführt die Musicalbesucher ins Reich der Tiere. Hier hat das kleine Warzenschwein Ngiri eine Weissagung gefunden. Ein gewisser "Immanuel" soll geboren werden. Hat es etwas zu sagen, dass das Stück Papier mit der Weissagung nach Mensch roch? Bemerkenswert sind die opulenten Tierkostüme, in die die Darsteller schlüpfen werden. Hier geht es zu den Aufführungsterminen.

Gemeindebrief-Portal Das neue Info-Portal
der Evangelischen Kirche
in Mitteldeutschland

 

Mittelalterliche Wandmalereien in altmärkischen Kirchen

Unsere neuen Filme sind da!

Eine Film-Trilogie über die beiden altmärkischen Kirchenkreise

Nach dem erfolgreichen Film-Projekt über junge Pfarrer in der Altmark, haben sich die Salzwedeler und die Stendaler Kirchenkreisleitung entschieden, ein weiteres Mal den Berliner Filmemacher Matthias Kindler damit zu beauftragen, das kirchliche Leben in der Alrmark filmisch festzuhalten. Es geht in ihnen um die Jugendarbeit der Kirchenkreise, das über die Region hinaus bekannte Musicalprojekt Altmark, den Altmärkischen Ökumenischen Kirchentag und die "Erprobungsräume". In ihnen finden kirchlich Aktive neue Wege, um Menschen den Glauben zugänglich zu machen.





Kirche im Umbruch

Michael Domsgen referiert vor der Stendaler Frühjahrssynode

Michael Domsgen
Michael Domsgen spricht über den Wandel von Kirche und Gesellschaft.

Zusammen mit der Gesellschaft befinde sich die Kirche in einer tiefgreifenden "Metamorphose", in einem grundlegenden Verwandlungsprozess also. So stellte es Michael Domsgen, Professor für Religionspädagogik an der Martin-Luther-Universität Halle (Saale), eindrücklich in seinem Referat vor der Frühjahrssynode des Kirchenkreises Stendals dar. Das Kirchenparlament tagte im Christopherus-Haus der Kirchengemeinde Tangermünde. weiter

Sangesfreu(n)de

Festwoche zum 70-jährigen Bestehen der Stendaler Domkantorei

Domkantorei wird 70
Seit 70 Jahren Sangeskunst und Gotteslob - die Stendaler Domkantorei

Anlässlich ihres 70jährigen Bestehens hat die Stendaler Domkantorei Anfang April zu einer Festwoche eingeladen. Einer der Höhepunkte war das Konzert unter dem Motto "Sangesfreu(n)de". Hierzu hatte die Kantorei die anderen Chöre der Stadt im Dom zu Stendal willkommen geheißen. Über 250 Sänger versammelten sich in dem Gotteshaus und gaben ein überaus abwechslungsreiches Jubiläumnskonzert. Zu den Festrednern gehörte auch Stendals Oberbürgermeister Klaus Schmotz. Er würdigte den großen und traditionsreichen Chor als musikalischen "Botschafter Stendals".

Besser hören in der Kirche

"Aktion Mensch" spendet Pfarrbereich Schönhausen
komplexe Technik für barrierefreies Hören

Hören im Pfarrbereich Schönhausen
Hörgeräteakustiker Jens Henke aus Weimar übergibt die technischen Hörhilfen an Michaela Möbius, die Gemeindekirchenratsvorsitzende in Schönhausen, Pfarrer Ralf Euker und Ulf Senft aus dem Schönhauser Gemeindekrichenrat (Namen von links nach rechts).

Immer wieder gingen in der Vergangenheit einige Gottesdienst- oder Veranstaltungsteilnehmer recht traurig und unzufrieden nach Hause. Der Grund hierfür war, dass sie nur die Hälfte oder noch weniger des Gesprochenenen verstehen konnten, einige von ihnen trotz eingesetzter Hörgeräte. Diesen Umstand trug Vikar Gordon Sethge vor geraumer Zeit der "Aktion Mensch" vor. Die weithin bekannte Sozialorganisation erklärte sich bereit, den Kirchengemeinden dabei zu helfen, mehr akustische Barrierefreiheit zu schaffen. Der engagierte Nachwuchspfarrer blieb dran, bis es schließlich im Januar die Zusage gab: Die "Aktion Mensch" teilte den Kirchengemeinden mit, dass Sie ihnen zu 100 Prozent eine komplexe technische Ausstattung für besseres Hören während kirchlicher Veranstaltungen spendet. weiter

Danke, Ehrenamt!

500 Ehrenamtliche zu Gast im "Schwarzen Adler"

Ehrenamtsdank 2019
Superintendent Michael Kleemann begrüßt die "Vorletzten" auf der Bühne
des "Schwarzen Adlers" in Stendal.

Schon zum dritten Mal füllte sich Ende Januar der große Saal des "Schwarzen Adlers", eines Stendaler Hotels, mit kirchlichen Ehremamtlichen. Die meisten von ihnen sind Mitglied eines Gemeindekirchenrats, also des Leitungsgremiums ihrer Kirchengemeinde oder Kirchspiels. Darüber hinaus haben sich noch weitere ehrenamtlich Aktive einladen lassen. Sie bereiten in ihrer Kirchengemeinde zum Beispiel regelmäßig den Kindergottesdienst vor, helfen beim Einstudieren des Krippenspiels oder organisieren Gemeindefeste. Zeitlicher Anhaltspunkt für das große Ehrenamtsdankeschön des Kirchenkreises Stendal ist die Gemeindekirchenratswahl in diesem Herbst und das hiermit verbundene Ende der aktuellen Legislaturperiode. Und so sparte Superintendent Michael Kleemann nicht mit Worten des Dankes für all die guten Seelen ihrer Kirchengemeinden! Allerdings betonte er auch den geradezu symbolischen Charakter der großen Veranstaltung, denn noch mitdestens vier Mal so viele Menschen engagieren sich zwischen Arendsee und Tangerhütte regelmäßig ehrenamtlich in der Kirche. Nicht nur für vorzügliche Speisen war gesorgt, sondern auch für humorvolle Unterhaltung durch "die Vorletzten". Das Kabarett-Duo, bestehend aus Dekan Sören Schwesig und Pfarrer Peter Schaal-Ahlers, kam aus dem Schwäbischen angereist. Verabschiedet wurde Pfarrerin Dorit Lau-Stöber aus dem Amt der Referentin für die Förderung des Ehrenamts und Öffentlichkeitsarbeit. Der Staffelstab geht an den Schönhauser Pfarrer Ralf Euker.

Ehrenamtsdank 2019
Ungefähr 500 Gemeindekirchenratsmitglieder und andere Ehrenamtliche genossen den "Ehrenamtsdank" des Kirchenkreises Stendal.

20 Jahre Evangelisches Hospiz in Stendal

Festgottesdienst mit Landesbischöfin Ilse Junkermann im Stendaler Dom

Bichöfin Ilse Junkermann prediigt.
Die Predigt hielt Landesbischöfiin Ilse Junkermann.

Während eines Festgottesdienstes am 21.Oktober 2018 im Stendaler Dom anlässlich von 20 Jahren Hospizarbeit in der Region wurden durch Landesbischöfin Ilse Junkermann und Superintendent Michael Kleemann 46 haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende der Hospizarbeit gesegnet. Beide betonten in ihren Worten den wertvollen und sensiblen Dienst dieser Menschen, die sich immer wieder herausfordernden Situationen stellten. Die Stiftung Adelberdt-Diakonissen- Mutterhaus schaut mit Freude auf den Dienst von über 90 Ehrenamtlichen und inzwischen 20 Hauptamtlichen. weiter

Friedenskirchentag in Schönhausen

Der EKD-Ratsvorsitzende Bedford-Strohm und der Magdeburger
Bischof Gerhard Feige halten die Predigten

Heinrich Bedford-Strohm
Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischof Heinrich Bedford-Strohm, predigte im Eröffnungsgottesdienst

Aus der Ferne ist Gewitterdonnern zu hören, als am Sonntag, dem 10. Juni, gegen 13 Uhr bei den verhüllten Kanonen am Schönhauser Bismarck-Museum die Podiumsdiskussion beginnen soll. Die Themenangabe lautet „Quo vadis Europa?“ – „Was wird aus Europa?“ Hier kommt auch der „Brexit“ zur Sprache, für den es in Großbritannien bei einer Volksabstimmung eine knappe Mehrheit gab. Weswegen votierten so viele Briten gegen einen Verbleib ihres Landes in der Europäischen Union? Aus eigener Anschauung und Erfahrung konnte Bruce Rienstra berichten. Er ist Pfarrer der Angilikanischen Kirche in Worcester. Desweiteren nahmen Dr. Andrea Hopp von der Otto-von-Bismarck-Stiftung, Pfarrerin Eva Hadem, die Friedensbeauftragte der Mitteldeutschen Landeskirche, und der Europa-Abgeordnete Arne Lietz (SPD) an der von Propst Christoph Hackbeil geleiteten Diskussion teil.weiter

Junge Pfarrerinnen und Pfarrer
gern in der Altmark

Filmprojekt der beiden altmärkischen Kirchenkreise Salzwedel und Stendal


Die Altmark, im Norden Sachsen-Anhalts gelegen, ist schön und weit. Junge Menschen, die hier Pfarrer sind, wussten oft nicht, was sie erwartet. Nun leben und arbeiten sie ausgesprochen gern hier, begeistert von der wunderbaren Landschaft und den vielen, vielen kreativen und unkomplizierten Engagierten in den Kirchengemeinden. Junge Pfarrerinnen und Pfarrer, die sich für eine Pfarrstelle im Kirchenkreis Salzwedel oder im Kirchenkreis Stendal entschieden haben, haben nicht nur die Weite ihrer großen, ländlich geprägten Pfarrbereiche vor Augen. Sie schätzen auch die großen Entfaltungsmöglichkeiten in ihrem Verantwortungsbereich - sowie das gute Zusammenwirken unter den Kollegen und mit den anderen Berufsgruppen; Gemeindepädagogen, Kirchenmusikern und Verwaltungsmitarbeitern. Davon berichtet der stimmungsvolle Film des Berliner Filmemachers Matthias Kindler. (re)


 

Uenblingen:
Verabschiedung von Gemeindepädagogin Rabea Reinhold (Mai 2018)

Osterburg:
Verabschiedung von Pfarrerin Claudia Kuhn (April 2018)

Stendal:
Frühjahrssynode bestätigt Superintendent Michael Kleemann im Amt (April 2018)

Bismark:
Weltgebetstag der Frauen (März 2018)

Groß Garz:
Kirchspielfrühstück (Februar 2018)

Schönhausen / Letzlingen:
Konfirmanden beim Empfang des Bundespräsidenten (Februar 2018)


Nachrichtenarchiv  

Link zu unserem Nachrichtenarchiv